Dissoziative Störungen

Hier haben dissoziative Störungen ihren Platz.

    1. Homepage - Leben mit Borderline

      • Shalin
    2. Replies
      0
      Views
      525
    1. Borderline Literatur & Skills Shop

      • Shalin
    2. Replies
      0
      Views
      253
    1. Unterstütze das Forum mit einer Sponsor Mitgliedschaft!

      • Shalin
    2. Replies
      0
      Views
      239
    1. Das große/ultimative Borderline Protokoll Bundle zum Download

      • Shalin
    2. Replies
      0
      Views
      93
    1. DIS kennenlernen (Powerpoint von Maila-Lou) 17

      • Maila-Lou
    2. Replies
      17
      Views
      935
      17
    3. Maila-Lou

    1. DIS ? Betroffene? 5

      • Maila-Lou
    2. Replies
      5
      Views
      1.5k
      5
    3. ShrillBreeze168

    1. Alltagsteam oder Hauptperson? 5

      • Maila-Lou
    2. Replies
      5
      Views
      827
      5
    3. Maila-Lou

    1. dissoziative Krampfanfälle / Bewegungsstörungen 4

      • Maila-Lou
    2. Replies
      4
      Views
      842
      4
    3. Maila-Lou

    1. Kontakte zu andern DIS Betroffenen? 4

      • Maila-Lou
    2. Replies
      4
      Views
      665
      4
    3. Maila-Lou

    1. Frühwarnkennzeichen 9

      • Maila-Lou
    2. Replies
      9
      Views
      1.2k
      9
    3. Maila-Lou

    1. Dissoziative Störungen näher beleuchtet 1

      • Maila-Lou
    2. Replies
      1
      Views
      706
      1
    3. Maila-Lou

    1. Wie äußern sich die dissoziativen Störungen bei euch? 2

      • Shalin
    2. Replies
      2
      Views
      1.5k
      2
    3. Maila-Lou

Display Options

Dissoziation

Der Begriff Dissoziation bezeichnet das (teilweise bis vollständige) Auseinanderfallen von psychischen Funktionen, die normalerweise zusammenhängen. Betroffen von dissoziativer Abspaltung sind meist die Bereiche Wahrnehmung, Bewusstsein, Gedächtnis, Identität und Motorik, aber manchmal auch Körperempfindungen (etwa Schmerz und Hunger).

Dissoziative Phänomene existieren auf einem Kontinuum: Es gibt leichte Symptome, von denen nahezu jeder Mensch im Laufe des Lebens mindestens einmal betroffen sein kann, und schwere Symptome, die zu Beeinträchtigungen und Leiden führen und daher als Störungen bezeichnet werden.

Im Fall von dissoziativen Störungen sind funktionelle und anatomische Abweichungen im Gehirn – beim Vergleich von Gruppendaten – festgestellt worden. Bezüglich der Ursachen besteht weitgehende Einigkeit, dass man von einem Zusammenwirken bestimmter persönlicher Voraussetzungen und – in der Regel – traumatischer Erlebnisse ausgehen sollte. Vorübergehende dissoziative Zustände können jedoch auch durch einige chemische Substanzen hervorgerufen werden.