Wie beeinflusst Euch die Angst? (Kopf und Gehirn)

There are 8 replies in this Thread which was already clicked 250 times. The last Post () by Maila-Lou.

  • Hi ihr Lieben,


    Ich stell mal ne Frage in den Raum, wie Angst deinen Kopf und auch dein Gehirn beeinflussen kann?


    Wer hat auch so ähnliche Symptomatik?


    Wie - Vergesslichkeit

    - Gehirnnebel

    - Spannungskopfschmerzen (Gefühl der Kopf platzt gleich)

    - Konzentrationsschwierigkeiten, Schwierigkeiten ne Entscheidung zu treffen?

    - Sehprobleme (unscharfes, verschwommenes Sehen)

    - Sich aus dem Gleichgewicht fühlen, Gangschwierigkeiten

    - Stechende Schmerzen im Kopf,

    - Kribbeln im Körper und auf der Kopfhaut

    (Ameisenlaufen)

    - Ständige Müdigkeit

    - Sich unecht fühlen,(Derealisation) Gefühl nicht im Körper zu sein



    Würde mich über einen Austausch freuen



    Viele liebe Grüße

    Sunshine :smiley623:

    ***Sunny on Bord*** :smiley401:


    Triff kleine Entscheidungen mit dem Kopf

    und große Entscheidungen mit dem Herzen


    Erkenne deinen eigenen Zauber

    In dir steckt so viel mehr als du denkst

  • Kommt auf die stärke der Angst/Panik drauf an.


    Es beginnt meist mit rasenden Gedanken, schwitzigen Händen, Herzrassen.

    Dann kommt das "Stottern" und ich habe Mühe klar zu denken.

    Ab dann kommts auf die Situation an.
    Entweder ziehe ich mich voll in meinen Kopf zurück und fahre runter.

    Dann habe ich Mühe meine Umgebung wahrzunehmen. Ich glaube das ich mich dann verhalte wie ein Kind das seine Mutter sucht. Bin mir aber nie sicher, weil ich Mühe habe die Erinnerungen abzurufen. Ist wie ein Nebel drüber.


    Oder ich gehe in Kampfmodus und Brülle los und Werfe Dinge um mich.

    Was genau zu welcher Reaktion führt erarbeite ich noch in der Therapie.

  • kommt mir ziemlich viel bekannt vor von dem was ihr alle so schreibt

    ich beschäftigte mich noch nie so explizit damit weil andere dinge immer im vordergrund standen und wichtiger waren

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • Wenn die Angst zu groß wird und in die Panik übergeht, dann kommen lauter paranoide Gedanken, meine Kinder versuchen mich dann wieder raus zu holen. Mit sachlich logischen Begründungen, aber immer liebevoll 🤗

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!