Ich leide oft unter einer Dauer-Niedergeschlagenheit

There are 32 replies in this Thread which was already clicked 2,050 times. The last Post () by Hope2022.

  • Mich beschäftigt dass schon seit einiger Zeit. Vorab mir geht es gut momentan.


    Aber wenn ich niedergeschlagen bin, dann wirklich lange. Nicht mal einen Tag, Stunden. Nee. Dann muss ich mich da wirklich rausziehen und das rabiat. Ich bin froh, dass ich meine Psychiaterin habe, die mich da unterstützt.


    Wie geht ihr mit Niedergeschlagenheit um? Habt ihr da Hilfen an der Hand, mit denen ihr da wieder rauskommt bzw. nicht zu tief in den Sog geratet, der runterzieht?

    :smiley712:


    „Ich ging in die Wälder, weil ich bewusst leben wollte. Ich wollte das Dasein auskosten. Ich wollte das Mark des Lebens einsaugen! Und alles fortwerfen, das kein Leben barg, um nicht an meinem Todestag Innezuwerden, dass ich nie gelebt hatte.“

    Henry David Thoreau (1817-1862)

    :smiley764:

  • Hallo du liebe,


    sorry, dass erst jetzt eine Antwort kommt, hatte vorher nicht den Kopf frei.


    Ich kenne das mit der Niedergeschlagenheit. Mir helfen dann Termine mit jemandem aus dem Helfernetz, Zeit mit meiner Partnerin, viel kuscheln, mit Freunden telefonieren, im Alltag bleiben, sprich, weiter zur Tagesstätte gehen und nicht krankfeiern, unter Leute kommen, aber auch Pausen nehmen, wenn einem danach ist.


    Aber auf keinen Fall im Bett oder auf dem Sofa versumpfen, weiter Haushalt machen, einkaufen gehen, vielleicht sich mit anderen Betroffenen austauschen?


    Mir hilft es dann auch immer sehr, an den Foren rumzubasteln.

    Oder mich vom Fernseher berieseln zu lassen und tolle Musik zu hören.


    Und was mir auch hilft ist ein Sonnenbuch, wo ich jeden Tag alles positive reinschreibe.


    Joa, das hilft mir so, irgendwas hatte ich grad noch im Kopf, wenn es mir wieder einfällt, schreibe ich es noch.


    Fühl dich lieb umarmt. :knuddel:


    Deine Shalin <3 :winke:

  • ich kenne das auch das ist schlimm das gefühl weil es so lähmt im alltag und eigentlich behindert und verhindert dass antrieb reinkommt....

    ich hoffe es ist gerade ne gute phase und ein wenig besser :)

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • Ich kenne das auch sehr gut. Eigentlich bin ich neben meiner re.Dep. in einer Dauer-Niedergeschlagenheit. Wenn ich es gar nimmer aushalte, hilft mir ein Gespräch, eine Umarmung. Oft auch einfach mich vom TV berieseln lassen, dank Netflix und Amazon Video, Mediathek immer möglich. Wenn es jemand schafft, mich zu überreden einfach laufen zu gehen, fühle ich mich im Anschluss tatsächlich etwas besser. Das Forum unterstützt mich auch mega stark.

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • da hast du ja schon einige strategien um den zustand dann zu verbessern :) das klingt gut Hope2022

    ich kann mich zwischen der dauerniedergeschlagenheit immer wieder zu dingen motivieren, die dann doch auch spass machen oder mir gut tun

    aber wenn ich alleine bin und keiner da ist als ansprechpartner oder so dann fühle ich mich oft ziemlich down

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • da hast du ja schon einige strategien um den zustand dann zu verbessern :) das klingt gut Hope2022

    ich kann mich zwischen der dauerniedergeschlagenheit immer wieder zu dingen motivieren, die dann doch auch spass machen oder mir gut tun

    aber wenn ich alleine bin und keiner da ist als ansprechpartner oder so dann fühle ich mich oft ziemlich down

    Ja, dass kenne ich auch. Alleinsein gibt den schei ... Symptomen auftrieb.

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • Quote

    Alleinsein gibt den schei ... Symptomen auftrieb.

    das stimmt, und sich dann da wieder rauszuholen finde ich ziemlich schwieirg

    Eben, ich komme da immer nicht mit. Wenn ich alleine bin, halte ich es nicht aus und wenn jemand da ist, ist es mir oft zu viel. Also mir kann man es irgendwie nicht recht machen. :vogel: :vogel:

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • Also ich leide unter einen schweren Depression. Die ist immer präsent.

    Aber darunter ist mir aufgefallen schwimme ich in einer Dauermelancholie bzw. traurigkeit.


    Egal wie ich mich an der Oberfläche fùhle. Tief ihnen ist es nur grauschwarz. Da dringt auch keine tiefe Freude durch.


    Und das fehlt mir sehr.

  • Ja die Freude hat keine Chance durchzudringen. Wenn es freudige Situationen gibt, ist die Freude nur oberflächlich und erreicht mich nicht tief innen. Das ist sehr schlimm für mich, vor allem im Zusammenhang mit meinem Enkel, den ich über alles liebe. Ich kann die Freude nicht mehr spüren, hab sie irgendwann die letzten 15 Jahre verloren auf meinem Lebensweg. Ich sage oft, ich freue mich, schreibe über Freude, meine es auch so, aber ich spüre sie nicht.

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • Quote

    Ich sage oft, ich freue mich, schreibe über Freude, meine es auch so, aber ich spüre sie nicht.

    Denkst du dass du die Freude irgendwann wieder spüren darfst?

    ich gebe ja die hoffnung nie auf :)

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • Quote

    Ich sage oft, ich freue mich, schreibe über Freude, meine es auch so, aber ich spüre sie nicht.

    Denkst du dass du die Freude irgendwann wieder spüren darfst?

    ich gebe ja die hoffnung nie auf :)

    Das wünsche ich mir von Herzen. Den die Freude ist ja ein markantes Merkmal von Leben. Freude am eigenen Leben haben.

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • ja, depressionen können sehr lange gehen

    manche sind wohl ein leben lang depressiv

    aber man kann ja damit einen guten umgang lernen und trotz dem depressiv sein sein leben einigermassen gut gestalten


    kennt ihr das buch: Mein schwarzer Hund: Wie ich meine Depression an die Leine legte

    und das buch: mit dem schwarzen Hund leben: Wie Angehörige und Freunde depressiven Menschen helfen können, ohne sich dabei selbst zu verlieren


    beides zwei anschauliche bilderbücher für erwachsene

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • heute hab ich das gefühl als wäre meine depression mal wieder wie weggeblasen

    ist nix davon zu spüren mit gehts so gut heute

    ich trau dann immer dem frieden nicht aber ich erlebe mich als auch sehr stabil gerade....

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • heute hab ich das gefühl als wäre meine depression mal wieder wie weggeblasen

    ist nix davon zu spüren mit gehts so gut heute

    ich trau dann immer dem frieden nicht aber ich erlebe mich als auch sehr stabil gerade....

    Ich finde es total gut dass du das so spüren und wahrnehmen kannst. :thumbup:

    Ich hab immer Angst wenn´s mir ein Tag so richtig gut geht, dass ich es am nächsten Tag schon büßen werde.

  • ja das mit dem büßen kommt mir doch sehr bekannt vor

    irgendann hab ich dieses denken abgelegt weil ich denke es kann halt ned jeder tag so gut sein ...un des als normal abgestempelt :) gute tage blöde tage, ohne hintergedanken dass es ja so kommen musste

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • momentan find ich gehts bei mir mit der dauerniedergeschlagenheit

    ich glaub die medis tun ihr bestes....

    aber was ist ich bin in daueranspannung und angst.......und das krieg ich nicht weg und hab angst dass es wieder umschlägt in dieses hoffnungslose ....

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!