Sind auch Hypochonder unter Euch?

There are 8 replies in this Thread which was already clicked 875 times. The last Post () by Hope2022.

  • Hi Ihr Lieben,


    Habt oder hattet ihr mal ne Phase von Hypochondrie (enorme Krankheitsangst)?


    Ich hatte mal eine sehr schlimme Phase von Hypochondrie. 2004 ging es los bei mir mit Angst und Panikattacken. Sie haben mein Leben total auf den Kopf gestellt.

    Meine größte Angst, die Angst bald nicht mehr zu leben bzw. von einer schweren Krankheit betroffen zu sein. War sehr oft auf der Notaufnahme oder beim Arzt um mich durchzuchecken und zu vergewissern das ich keine ernsthafte Krankheit habe.

    ***Sunny on Bord*** :smiley401:


    Triff kleine Entscheidungen mit dem Kopf

    und große Entscheidungen mit dem Herzen


    Erkenne deinen eigenen Zauber

    In dir steckt so viel mehr als du denkst

  • Das ist echt gut, den es kann einen ganz schön plagen.

    Und vor allem war es mir immer sehr sehr peinlich wegen jeden kleinen Picken oder Schnickschnack zum Arzt oder Notdienst zu laufen.

    Alles war immer gut. Und Google war mein bester Freund. Alles musste ich immer nachlesen um mich zu vergewissern was ich habe oder was ich haben könnte. Es schlimm gewesen.


    Jetzt hat es sich glücklicherweise gebessert. Klar mach ich mir ab und an auch Sorgen um meine Gesundheit und gehe wenn mir was auffällt zum Arzt aber alles im gesunden Mass.

    ***Sunny on Bord*** :smiley401:


    Triff kleine Entscheidungen mit dem Kopf

    und große Entscheidungen mit dem Herzen


    Erkenne deinen eigenen Zauber

    In dir steckt so viel mehr als du denkst

  • Ich hatte in der Ausbildung zur Krankenpflegerin so eine Phase. Plötzlich hab ich immer Symptome an mir entdeckt, die zu der aktuell bearbeiteten Erkrankung passten :rolleyes:

    Aber so ging es dem halben Kurs damals, ist wohl ein gängiges Phänomen in Geaundheitsberufen.



    Was aber auch schlimm ist, ist wenn man von Außen als Hypochonder dargestellt wird und die eigenen Symptome nicht ernst genomen werden. Mir wurde schon als Kind unterstellt ich wäre ein Hypochonder weil ich "unzusammenhängende" Symptome hatte, die sich die Ärzte nicht erklären konnten. Erst mit Mitte 20 stellte sich heraus dass ich eine Autoimmunerkrankung hab und kein Gluten zu mir nehmen darf. Halte ich mich an diese glutenfreie Ernährung, hab ich keine Beschwerden, esse ich bewusst oder unbewusst Gluten hab ich oft die selben Beschwerden wie als Kind. Aber der Weg zur Diagnose war echt schwer weil ich nie ernst genommen, teilweise von Ärzten belächelt wurde und mir einfach nicht geglaubt wurde. 2018 kam eine zweite Autoimmunerkrankung dazu, die wegen Nachlässigkeit meiner damaligen Ärztin übersehen wurde. Seit da an schwingt immer diese unbewusste Angst bei komischen Symptomen mit, dass ich wieder was "neues/altes" hab, was einfach noch nicht erkannt wurde aber eigentlich ne chronische Erkrankung ist...

  • Ich hatte in der Ausbildung zur Krankenpflegerin so eine Phase. Plötzlich hab ich immer Symptome an mir entdeckt, die zu der aktuell bearbeiteten Erkrankung passten :rolleyes:

    Aber so ging es dem halben Kurs damals, ist wohl ein gängiges Phänomen in Geaundheitsberufen.



    Was aber auch schlimm ist, ist wenn man von Außen als Hypochonder dargestellt wird und die eigenen Symptome nicht ernst genomen werden. Mir wurde schon als Kind unterstellt ich wäre ein Hypochonder weil ich "unzusammenhängende" Symptome hatte, die sich die Ärzte nicht erklären konnten. Erst mit Mitte 20 stellte sich heraus dass ich eine Autoimmunerkrankung hab und kein Gluten zu mir nehmen darf. Halte ich mich an diese glutenfreie Ernährung, hab ich keine Beschwerden, esse ich bewusst oder unbewusst Gluten hab ich oft die selben Beschwerden wie als Kind. Aber der Weg zur Diagnose war echt schwer weil ich nie ernst genommen, teilweise von Ärzten belächelt wurde und mir einfach nicht geglaubt wurde. 2018 kam eine zweite Autoimmunerkrankung dazu, die wegen Nachlässigkeit meiner damaligen Ärztin übersehen wurde. Seit da an schwingt immer diese unbewusste Angst bei komischen Symptomen mit, dass ich wieder was "neues/altes" hab, was einfach noch nicht erkannt wurde aber eigentlich ne chronische Erkrankung ist...

    Mir wurde beim kreisrunden Haarausfall unterstellt, ich würde sie mir selbst ausreißen. Ich kenne das auch, dass man mir immer nicht glaubt oder ich würde übertreiben. Das ist das schlimmste überhaupt, dass man nicht ernst genommen wird. Mir hat es sehr geholfen, als eine Ärztin in der Klinik mal zu mir sagte, die anderen sollen mal nur einen Tag in meinen Schuhen laufen.

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • Bin wieder zu einem kleinen Hypochonder geworden. Hab wieder vermehrt krankhafte Ängste. Jetzt als die Panik wieder hochkommt bekomme ich XXXAngst.

    Angst was am Herzen zu haben oder schwer krank zu sein :( Echt nervig..

    ***Sunny on Bord*** :smiley401:


    Triff kleine Entscheidungen mit dem Kopf

    und große Entscheidungen mit dem Herzen


    Erkenne deinen eigenen Zauber

    In dir steckt so viel mehr als du denkst

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!