Soziotherapie

There are 8 replies in this Thread which was already clicked 745 times. The last Post () by Maila-Lou.

  • Ich hab alle 14Tage Soziotherapie. Ich merke dass mir das gut tut, da eben alles Platz findet. Mach das seit 2016 durchgehend. Und die wo es macht ist sehr erfahren und offen und sagt ihre ehrliche Meinung.


    Macht das noch jemand? Wie geht's euch damit?

  • hi biene, ich mache es nicht aber habe schon davon gehört, ich finde das eine tolle sache, magst du bissel mehr drüber erzhählen was da so gemacht wird? ist sicher für viele noch unbekannt

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • Also ich mach seit 2017 Soziotherapie. Verordnet wir das von einem Facharzt Psychiatrie/Neurologie und max 120std verteilt über max 3Jahre, wobei nach Ablauf ein erneuter Antrag gestellt werden kann. Beantragt wird das bei der KK


    Also es muss eine oder mehrere schwere Psychische Erkrankung vorliegen aber dennoch muss man in der Lage sein seinen Teil dazu beizutragen das Ziele erreicht werden können. Normal heißt es immer wer Psychotherapie hat bekommt keine Sozio oder umgekehrt dem ist aber nicht immer so.


    Ziele können sein

    Psychische Stabilisierung

    Umgang mit der Erkrankung

    Vermeidung bzw Verkürzung von Klinikaufenthalte

    Strukturierung vom Alltag

    Unterstützung bei Anträgen oder Behördengänge


    Maßnahmen können sein

    Erlernen von Strategien und Einüben dieser zum Umgang mit der Erkrankung

    Krisenintervention

    Erlernen und einüben von stabilisierenden Verhaltensweisen

    regelmäßige, kontinuierliche Begleitung

    usw


    Ich mache es im Abstand von 14Tage jeweils 90min. Wenn nichts besonderes wie Termine/Anträge oä ansteht läuft es ähnlich wie eine Psychotherapie ab nur dass es da mehr "alltagsnah" abläuft/ bzw welche Schwierigkeiten sich im Alltag ergeben...das können auch zwischen menschliche Dinge sein..Wie kann ich mich schützen, wie kann ich Grenzen setzen und meine eigenen schützen... zudem eben auch das Platz findet was in der Psychotherapie auf Grund der Ziele wenig oder kein Raum findet. Zudem nutz ich es auch um Psychotherapieinhalte die mich sehr beschäftigen und ich das ganze nochmal aufdröseln möchte oder eben noch eine weitere Sichtweise/Meinung brauche. Aber auch wenn es in der Psychotherapie Sachen gab mit denen ich gar nicht "mitgehen" kann Strategien/Ideen oä mit an die Hand bekomme, um das iwie zu lösen, wie ich es auch im persönlichen Kontakt nochmal klären kann. Oder ich finde Unterstützung was die Medis angeht um da meine Sichtweise bei den Ärzten zu vertreten. Meine Soziotherapeutin hat auch jahrelang den SPDI gemacht und ist sehr kompetent.


    Hier nochmal einen Beitrag dazu

    Soziotherapie – Wikipedia

  • ja das stimmt

    und das sollte es meiner meinung nach viel öfter geben für menschen die es zb ohne klinik schaffen wollen

    die möglichkeit sowas zu bekommen find ich klasse!

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!