Was bringt die Borderline Störung positives bei euch mit sich?

There are 8 replies in this Thread which was already clicked 494 times. The last Post () by Izzy.

  • - Gefühle sind total intensiv

    - ich bin sehr emphatisch und mitfühlend

    - ich bin tiefgründiger geworden, seitdem ich in Behandlung bin, ich bin kein oberflächlicher Mensch

    - ich weiß, wie man Krisen überstehen kann und dass man jede Krise auch übersteht

    - ich habe sehr feine Antennen und merke beim Gegenüber oft schon schneller die Stimmung, als die Person selbst

    - ich bin kreativ

    - ...

  • Ups, ich bin erstaunt, dass hier nicht viel mehr Kommentare stehen; ich könnte ein ganzes Buch dazu schreiben...vielleicht habe ich aber auch nur die Frage völlig falsch verstanden oder antworte nicht in der Art wie gewünscht?!

    Etwas Positives:

    Ich kann Liebe so intensiv empfinden, so voll von ihr sein, dass sie quasi aus mir heraus bricht, dass sie aus meinem Herzen herausströmt und alle mir Nahestehenden überschüttet. Und jeder in meiner Nähe erlebt diese Liebe dann intensiver als je zuvor, es ist als ob ich andere Menschen mit dieser Liebe "anstecken" kann, ihnen zeigen kann wie tief dieses Gefühl sein kann, wie erfüllend und alles andere vergessend. Der Borderliner in mir schenkt mir diese Fähigkeit, denn er ist es, der so tief empfindet. Und was ihn aber so völlig außergewöhnlich macht, ist, dass er diese Fähigkeit auch dann hat, wenn ich in dem Augenblick keine eigene für mich empfinden kann. Mit und von Liebe "angepiekst", verschenkt er sie an alle, die mir nah sind. Ich schätze das daher an "meinem Borderliner" sehr. Und nicht nur ich....alle die einmal in diesen Genuss der überschüttenden, intensiven Liebe gekommen sind, zehren noch heute davon.

  • Ich kann mich über kleinste Dinge freuen und manchmal kann ich meine Freunde damit anstecken. Einmal haben wir einen Freudentanz gemacht als der Bus pünktlich ankam. :P :D

    Man ist sehr feinfüllig und merkt schnell, wenn es jemanden im Raum nicht gut geht.

  • hat nicht jedes krankheitsbild einen krankheitsgewinn?

    also wenn ich so drüber nachdenke steckt überall bestimmt auch eine klitzekleine kleinigkeit positiver dinge drin :)


    was ich auf jeden fall sagen kann wäre:

    ich bin ein experte für mich selbst geworden :=)

    <3

    ...ich bin wo anders um bei mir zu sein und ich bin manchmal anders um ich zu sein...

    :smileypink401: :gruppentherapie: :smileypink401:

    © by

    Maila-Lou

  • Na ja auf meinem Lebensweg bis zur Diagnose habe ich mich mit mega vielen Erkrankungen auseinander gesetzt und hab eine Bibliothek die kann sich sehen lassen 😂 aber im Moment kann ich nix positives sehen, mein Leidensdruck ist zu groß.

    Ich lieg zwar am Boden ... habe aber dadurch einen grandiosen Blick auf den Himmel ... :lballon:

  • Durch meine Impulsivität und die Bereitschaft Grenzen leichter zu übertreten als andere, haben mich zwar oft in Gefahr gebracht, aber haben mich auch Erfahrungen machen lassen, die mich zu dem gemacht haben, die ich heute bin: Eine starke Frau, die so leicht nichts mehr aus der Spur werfen kann.

    Ansonsten kann ich alle Dinge, die ihr aufgezählt habt auch nur unterstreichen.

  • Klingt jetzt vielleicht unangemessen aber das !!einzig!! gute an dieser Störung empfinde ich persönlich *** zumindest ein Vorteil bei dieser Störung für mich persönlich die extremen Gefühle dabei sind willkommen 😁 zudem liebe ich meinen Ehemann er gefällt mir optisch ist mir vertraut somit kann ich es noch mehr ausleben und genießen. Meine Therapeutin sagte mir das Menschen ohne dieser Störung nicht so intensiv fühlen können wie Borderliner : )

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!