10 Tipps für Borderline Betroffene zum Überstehen der Weihnachtszeit

Lesezeit: 2 Minuten

Wie kannst du die Weihnachtszeit gut überstehen?

Hier sind einige Tipps, die Borderline Betroffenen helfen können, die Weihnachtszeit gut zu überstehen:

  1. Selbstfürsorge priorisieren: Setze deine eigenen Bedürfnisse an erster Stelle und nimm dir bewusst Zeit für dich selbst. Erlaube dir, Pausen einzulegen und dich ausreichend zu erholen.

  2. Grenzen setzen: Kommuniziere klar und deutlich, welche Grenzen du hast und was du dir von anderen wünschst. Es ist wichtig, dass du dich nicht überforderst und dich selbst schützt.

  3. Unterstützung suchen: Suche dir Unterstützung von Freunden, Familie oder professionellen Helfern. Es kann hilfreich sein, mit anderen über deine Gefühle und Herausforderungen zu sprechen.

  4. Stress reduzieren: Versuche, Stressfaktoren zu minimieren, indem du dich auf die Dinge konzentrierst, die dir Freude bereiten. Plane deine Aktivitäten sorgfältig und priorisiere, um Überforderung zu vermeiden.

  5. Rituale und Struktur schaffen: Rituale können Sicherheit und Stabilität bieten. Schaffe eine Struktur für deine Tage, um dich sicherer und organisierter zu fühlen.

  6. Achtsamkeit üben: Praktiziere Achtsamkeitsübungen wie Meditation, Atemübungen oder Yoga, um dich zu entspannen und im Moment zu sein.

  7. Realistische Erwartungen haben: Setze dir realistische Erwartungen für die Feiertage und akzeptiere, dass nicht alles perfekt sein muss. Es ist in Ordnung, wenn nicht alles so verläuft, wie du es dir vorgestellt hast.

  8. Auszeiten nehmen: Wenn es dir zu viel wird, nimm dir Auszeiten, um dich zurückzuziehen und dich zu entspannen. Finde Aktivitäten, die dir Freude bereiten und dich beruhigen.

  9. Sich selbst belohnen: Vergiss nicht, dich selbst zu belohnen und kleine Erfolge zu feiern. Anerkenne deine Fortschritte und schätze dich selbst.

  10. Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen: Wenn du das Gefühl hast, dass du Unterstützung von einem Fachmann benötigst, zögere nicht, professionelle Hilfe zu suchen. Ein Therapeut kann dir helfen, mit den Herausforderungen umzugehen und Strategien zu entwickeln, um die Weihnachtszeit gut zu überstehen.

Bitte beachte, dass diese Tipps allgemein sind und keine professionelle Beratung ersetzen können. Jeder Mensch ist individuell, daher ist es wichtig, dass du diejenigen Strategien findest, die für dich am besten funktionieren.